Archiv der Kategorie: Süsskram

Süsser Sommer Zahn- Mosaik Wackelpudding & Mini Gugl

♥♥♥

Mögt ihr Wackelpudding/Götterspeise?

Ich liebe sie!

Schon als Kind gab es bei uns oft die tolle glitzernde, wackelnde Masse, meist im Sommer mit Obst, ohne Obst.. in allen möglichen Geschmacksrichtungen.

Dieses Rezept ist mein Liebstes und ich teile es sehr gerne mit Euch:

Mosaik Wackelpuddding!

Ein schönes Rezept, wenn man ein wenig mehr Zeit einplant, kann man es sogar beinahe ohne Zucker zubereiten. Und somit wäre es dann LowCarb geeignet.

Und los gehts.

Ihr braucht für eine Kastenform Mosaik Wackelpudding:

Wackelpudding in grün, rot und gelb

250ml Sahne

250ml MIlch

2-3 Eßl Zucker oder Ersatzstoff

Vanilleextrakt

Gelantinefix zwei Beutel

*

Ihr könnt entweder Instant Wackelpudding anrühren, fertigen kaufen oder eben die normalen Beutel anrühren, hier könnt ihr anstatt Zucker Xucker oder ein anderes Süssungsmittel nehmen.

Ich habe die ganz normale Götterspeise genommen (einen Beutel pro Farbe), die wird mit jeweils 400ml Apfelsaft verrührt und erwärmt (nicht aufkochen lassen. Anschliessend im Kühlschrank fest werden lassen).

(Beachtet: Bei Instant Pulver könnt ihr die Götterspeise schon nach ca 2 Stunden weiterverarbeiten, bei der Normalen dauert es ca 5 Stunden).

Sobald die Götterspeise fest ist, wird sie kreuz und quer in Stücke geschnitten, je wilder desto schöner. Anschliessend vorsichtig vermischen und in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Kastenform (oder Platikbehälter) füllen.

Nun Sahne, Milch, Zucker und Vanilleextrakt und Gelierfix (wenn ihr lieber richtige Gelantine verwendet, nach Packungsanweisung zubereiten und gut ausdrücken) verrühren und über die Götterspeise geben.

Das Ganze nochmal ca 3 Stunden fest werden lassen.

Aufschneiden und GENIESSEN!!!!!

*

Eigentlich ist der Pudding noch weisser, wir mögen es aber mit weniger weisser Flüssigkeit (jeweils 200)

 itchencloud Wackelpudding  itchencloud Wackelpudding itchencloud Wackelpudding itchencloud WackelpuddingKitchencloud Wackelpudding

♥♥♥

Advertisements

Schwarzwälder (Eis)Kirschtörtchen

♥♥♥

Es gibt zwei Dinge, die es über mich zu sagen gibt:

Ich liebe backen und schönes kochen, kann es auch, aber eben nicht “ In Perfektion“, heisst Kuchen&Co schmecken immer lecker, gelingen, aber die Optik..nun gut, es gibt Schlimmeres, oder?

Des Weiteren bin ich eine „Gewohnheitsmenschlein“, nicht, dass ich nicht spontan bin, sein kann oder ewig nichts Neues ausprobiere, dass gar nicht.

Aber: Wenn ich etwas mag, so richtig, dann bleibt das auch so und dann komme ich immer und gerne darauf zurück.

Was hat das Eine nun um Himmels Willen mit dem Anderen zu tun? Und hat es überhaupt was mit Törtchen zu tun?

Ja, hat es! Ich bin nämlich schon ziemlich lange Fan und Anhänger von „IchbindannmalkurzinderKüche“, Erstens, weil ich damals, als ich das erste Mal auf den Blog gestossen bin, den Namen so klasse fand,und es ein doofer Tag war und er mich zum lachen gebracht hat.

Und Zweitens, weil ich Maria schon etliche glückliche Gesichter verdanke. Ob nämlich zu Weihnachten, Geburtstag etc- ich habe schon beinahe alles an Geschenkideen ausprobiert, die Maria so liebevoll herstellt und auf Ihrem Blog präsentiert.

Jetzt schlag ich mal einen Bogen- und- voila, schon bin ich bei den Törtchen. Denn Maria hat mit Mövenpick zu einen wirklich leckerem Event aufgerufen:

Kreiert mit einer Mövenpick Eissorte plus Zutat X (Nur eine Zutat) ein leckeres Dessert.

Zuerst hab ich das beiseite geschoben, wie gesagt, ich und hübsch backen oder anrichten, und dann noch an einem Wettbewerb teilnehmen.. eher schlecht.

Aber als ich im heimischen Supermarkt bei der dringenden Eisversorgung des Kindleins die Sorte Schwarzwälder Kirsch sah, hatte ich direkt ein Bild im Kopf.

Vom einem kleinen, feinen Törtchen, aus Schoko Biskuit mit leckerem Eis und leichtem Schwips.

Nun sind ja hier nur das Eis plus eine Zutat mehr erlaubt, also greife ich zu fertig Biskuit (ihr könnt natürlich einen Frischen backen). Das „Würzen“ hat Maria erlaubt, also kann ein bisschen Kirschlikör (Oder Saft) nicht schaden.

*

Ihr braucht:

Mövenpick Schwarzwälder Kirsch Eis

Einen Schokoladen Biskuitboden

Eventuell Kirschlikör/Wasser

Runde Ausstecher, Ideal: Dessertringe

*

Kitchencloud Törtchen Möve

*

Und so gehts:

Aus dem Biskuit Kreise ausstechen, Grösse und Menge je nach Wunsch  (ich habe 4 genommen).

Je nach Geschmack ein wenig Kirschlikör/Wasser oder Kirschsaft auf die Kreise träufeln.

Jetzt den Dessertring (wenn ihr keinen habt, könnt ihr auch einfach „Freestyle“ schichten) auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller stellen. Dann einfach Biskuit und Eis schichten. Mit dem Biskuit anfangen und auch aufhören. Wieviel Eis oder Biskuit ihr haben möchtet, bleibt Euch überlassen, natürlich würde auch nur ein Boden sowie Deckel und dazwischen nur Eis funktionieren.

Das Ganze kommt nun für ca eine halbe Stunde in Euer Gefrierfach.

Dann ein wenig antauen lassen, vorsichtig lösen und aus der Eispackung die oberste Schicht  (Schokoraspeln ) runternehmen und auf das Törtchen als „Topping“ streichen.

Fertig! dann nochmal in den Froster, und später lecker geniessen!!!!

Kitchencloud Törtchen MöveLasst es Euch schmecken!

Psst: Es ist ein sehr leckeres Dessert, was wirklich Allen schmeckt!

Und: Ihr könnt es in allen beliebigen Variationen zubereiten, mit Zitronenbiskuit und Erdbeereis, mit Vanillebiskuit und Tiramisueis oder einfach mit normalen Biskuit und Eisssorte XY- einfach mit Allem was ihr mögt.

Das Beste: Ihr habt immer ein schönes & schnelles Dessert!!