Was du nicht willst was man dir tut…

♥♥♥

Ihr Lieben, ich bin keine Stänkerin oder gar eine schlechte-Laune Verbreiterin, überhaupt nicht. Und bei dem schönen Wetter sowieso nicht. Heute aber doch vielleicht ein bisschen, denn ich bin grade ein klitzekleines bisschen traurig.

Wie ihr vielleicht wisst, was ich vor gut zwei Wochen bei BLOGST, einem tollen Workshop für Blogger und Solche, die es werden wollen.

Da wurde unter anderem auch vom „Nachmachen“ gesprochen, und die Meinung Aller war, auch der Referenten, dass das nicht sooo toll ist.

Mit Nachmachen ist gemeint: Blog A sieht etwas bei Blog B, findet das (anscheinend) gut und macht es auch, vielleicht ein wenig anders, fotografiert es, stellt es online und alle finden es toll. Eigentlich nicht schlimm, finde ich, es ist doch schön, wenn man andere inspiriert, oder?

Und es gilt ja der Grundsatz: Sharing is Caring!

Nun ja, es geht hier aber um folgendes: Nachmachen, und dann als seine eigene Idee verkaufen, obwohl die Idee ein oder zwei Tage vorher woanders schon aufgetaucht ist.

Bei BLOGST haben wir genau darüber geredet, und die Meinung war klar:

Es fällt keinem „Grossen“ und „Beliebtem“ Blog ein Zacken aus dem Blogkrönchen wenn er zu der Idee bzw Inspiration  (also dem Kleineren Blog) verlinkt oder? So wie,  “ die Idee dazu habe ich von HIER.“

Und nun hat es mich erwischt. Ich, mit meinen popeligen 85 Facebook Likes, die IMMER brav verlinkt.

Dreimal in zwei Monaten ist meine aktuelle Bilanz. Einmal ein komplettes Rezept, nur mit schönerer Deko, einmal die Idee an sich, und nun nochmal eine Grundidee.

Kein Zufall, ehrlich nicht. Es ist in allen Fällen klar, dass die „Inspiration“ von mir stammt und ich habe es nur durch den Hinweis einer lieben Blog Freundin gesehen.

Das finde ich nicht gut. Wenn es Zufälle sind, ok, wenn nicht, wäre es superduper nett wenn man auch die „kleinen“  Blogs verlinken würde, denn auch einer KLEINER möchte vielleicht irgendwann mal (*mit dem Fuss aufstampft*) ein GROSSER werden.

In diesem Sinne, Sharing ist caring, aber mit ♥

Alles Liebe

Blog

Advertisements

2 Gedanken zu „Was du nicht willst was man dir tut…

  1. anni

    100% zustimmung. bin ganz deiner meinung.
    logisch, dass man das rad nicht neu erfinden kann. ich hatte schon oft genug eine idee, die ich bei genauer recherche innerhalb kürzester zeit in ähnlicher form wo anderes gefunden habe – aber es gibt. dann sollte man alles dafür tun, dass die eigene idee eben eine eigenständige wird. und wenn die idee von anfang an von einem anderen blog inspiriert war, dann ist das ja keine schande, sollte aber durch einen link und ein paar nette worte gewürdigt werden.
    hoffentlich passiert das künftig so!
    liebe grüße
    anni

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s