Süsser Samstag- die Sache mit dem Gugl

Ich backe ja ehrlich gerne. Ehrlich. Aber in GROß. Muffins und Kekse sind schon die kleinsten DInge, die ich fabriziere. Das liegt nicht daran, dass ich nicht möchte, nein, ich möchte schon. Meine Hände geben das nicht her (dachte ich). Feine Arbeiten, nichts für mich.

Nun, dank wunderbarer Blogs und viel Geduld und noch mehr Übung gehen mir aber auf einmal Dinge leichter von der Hand. Neulich habe ich sogar Cake Pops gemacht, was für mich eine Glanzleistung ist, da es vorher IMMER misslungen ist, warum auch immer.

Nun, dachte ich, wenn das alles SO gut klappt, dann kann ich mich ja endlich an den kleinen König unter dem modischen Gebäck wagen, den super süssen kleinen Gugl.

Kennt ihr oder?? Überall zu sehen. Erfunden von Chalwa Heigl ( Buchtipp:DerGugl/Feine Gugl), total schön und klein und so hübsch.

Na, lange Rede kurzer Sinn, ich habe mir dann auch eine Gugl Form zugelegt, so richtig pink.

Und ein leckeres Rezept von der lieben Steffi von Steffis Süßwerke habe ich auch gefunden (https://www.facebook.com/suesswerke). Klang nicht schwer, also direkt gemacht. (Sogar mit dem Kindlein).

Und: Grandios!

I♥Gugl!

IMG_1466

*

Und los gehts

*

Zutaten:

1/2 Vanilleschote (ich hatte nur Vanillearoma da, geht auch)
50g Butter
50g Puderzucker
1 mittelgroßes Ei
20g Sahne
60g Mehl
90g frische Erdbeeren

*

Und so wirds gemacht:


1. Butter erhitzen und Puderzucker sowie das Mark der Vanilleschote einrühren. Nacheinander Ei, steif geschlagenen Sahne und Mehl unterheben.
2. Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, mit etwas Mehl vermischen und unter die Masse heben.
3. Förmchen einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Anschliessend Teig mit Hilfe eines Spritzbeutels einfüllen und die Gugl im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca 18min backen.

Als Tipp sei folgendes gesagt:Macht bitte das doppelte oder dreifache… oder mehr! Ist so lecker, mjamjam.

*

IMG_1465

Advertisements

2 Gedanken zu „Süsser Samstag- die Sache mit dem Gugl

  1. cairnsbirdwing

    An die kleinen Gugl muss ich mich auch irgendwann noch mal wagen. Die sehen echt lecker aus. Und die kreative Transportart finde ich super. Da gehen sie nicht so schnell kaputt!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s